Die 9 besten Ernährungs-Apps

Frau hat gesunde Lebensmittel eingekauft und nutzt eine Ernährungsapp
Apps können helfen, sich gesünder zu ernähren © Vadym Pastukh, gettyimages

Abnehmen, fitter werden oder gesund ernähren – es gibt viele gute Gründe für eine Ernährungs-App. Wir verraten dir, welche App für welchen Zweck gut ist.

Gesunde Ernährung ist wichtig – und zwar für fast jeden: 80 Prozent der 14- bis 29-Jährigen legen Wert darauf, bei den über 60-Jährigen sind es sogar 96 Prozent. Doch was ist gesund, welche Nährstoffe brauche ich – und wie kann ich abnehmen? Bei all diesen Fragen kann dir eine Ernährungs-App helfen. Doch welche ist gut für dich? Wir haben uns für dich durch den App-Dschungel gearbeitet – und stellen dir 8 Ernährungs-Apps vor, die fast jeden Wunsch erfüllen.

Ernährungs-App 1: „Essplorer“ gibt Infos rund um Ernährung und Kosmetik

Hinter der kostenlosen Ernährungs-App „Essplorer“ steckt die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg und sie spricht damit gezielt ein sehr junges Publikum an, das wissen will, was hinter neuen Trends und Werbeversprechen steckt. 

Dabei vermittelt Essplorer ganz viel Wissen zum Thema Ernährung, aber auch Kosmetik ist dabei. Wenn du zum Beispiel wissen willst, 

  • was ein Bioprodukt von konventionell erzeugten Lebensmitteln unterscheidet, 
  • wofür die E-Nummern stehen und 
  • wie du Zusatzstoffe erkennst,

dann liegst du mit dieser Ernährung-App hier genau richtig. Dazu kannst du dein Wissen auch spielerisch in einem Quiz testen. Plus: Mit einem Rechner kannst du deinen eigenen Body-Mass-Index ermitteln.

Die App Essplorer ist für iOS und Android verfügbar.

Ernährungs-App 2: „All I Can Eat“ hilft Allergikern

Wenn du an einer Lebensmittelallergie oder -unverträglichkeit leidest, hast du beim Einkauf im Supermarkt fragst du dich bei vielen Produkten: Ist darin Laktose, Gluten, Fructose etc. enthalten? 

Die kostenlose Allergie-App „All I Can Eat“ hilft dir bei der Auswahl von Lebensmitteln: Du kannst in der App schnell nach bestimmten Lebensmitteln suchen, ein Ampelsystem (grün, gelb, orange, rot) zeigt dir dann, welche du gut verträgst – und auf welche du besser verzichten solltest. All I Can Eat stellt sich dazu auf deine persönlichen Intoleranzen ein und errechnet dir zu jedem Lebensmittel die jeweilige Verträglichkeit. 

Die App All ICan Eat ist für iOS und Android verfügbar.

Ernährungs-App 3: „Lifesum“ zählt deine Kalorien

Die Diät-App „Lifesum“ unterteilt die Nahrungsaufnahme in 3 Kategorien:

  • Kohlenhydrate
  • Eiweiße
  • Fette

Anschließend legt die App automatisch fest, was du davon in welchem Maße brauchst. Du kannst dein Mengenverhältnis aber auch individualisieren, wenn du zum Beispiel gerade ein spezielle Diät machst. Dazu bietet dir die Ernährungs-App zum Beispiel:

  • ein Ernährungstagebuch
  • einen Barcode-Scanner
  • einen Rechner für deinen Wasserkonsum – plus Erinnerungsfunktion

Die Grundvariante von Lifesum ist kostenlos (hat dafür Werbung), dazu gibt es In-App-Käufe ab 3,39 Euro.

Die App Lifesum ist für: iOS und Android verfügbar.

Ernährungs-App 4: Mit „RegioApp“ regionale Produkte finden

Du möchtest gerne mehr Produkte direkt aus deiner Region kaufe – aber wo kommt eigentlich was her? Was wird für den täglichen Bedarf direkt in deiner Nähe angebaut oder verarbeitet und wann haben entsprechende Läden geöffnet? Mit der „RegioApp“ findest du deine nahen Erzeuger schnell und einfach. Die kostenlose Ernährungs-App erkennt entweder auf Wunsch den Standort via GPS oder du nutzt die manuelle Ortssuche. Über eine Umkreissuche werden dir dann zum Beispiel Restaurants, Dorfläden oder Wochenmärkte angezeigt, die regionale Produkte anbieten. Auch regionale Erzeuger sind nach Entfernung gelistet. Ein Schlosssymbol zeigt dir zudem direkt, ob das Geschäft oder Restaurant gerade geöffnet ist. Plus: Auch Bio-Siegel werden dir angezeigt.

Die App RegioApp ist für iOS und Android verfügbar.

Ernährungs-App 5: „Yazio“ speziell für Sportler

Wenn du Sport treibst, ist die Fitness-App „Yazio“ eine gute Wahl für dich. Egal, ob du Muskeln aufbauen, das Gewicht halten oder reduzieren möchtest – mit dieser App kannst du deinen persönlichen Ernährungsplan passend zum Sportprogramm gestalten. Yazio trackt deine Kalorien sowie Nährwerte wie Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette. 

Die integrierte Lebensmitteldatenbank enthält alle üblichen Lebensmittel und du musst die verzehrten Mengen auch nicht bis aufs Gramm genau eingeben. Sportliche Aktivitäten kannst du manuell eingeben. Die Grundversion der Ernährungs-App ist kostenlos, damit kannst du auch ein Ernährungstagebuch führen. Detaillierte Auswertungen gibt es aber nur in der kostenpflichtigen Pro-Version für knapp 4 Euro/Monat.

Die App Yazio ist für iOS und Android verfügbar.

Ernährungs-App 6: „Vicoach“ hilft beim Abnehmen und mehr Fitness

Wenn du dich nicht nur gesund ernähren, sondern auch mehr Sport treiben möchtest, um abzunehmen – dann ist die kostenlose Diät-App „vicoach“ von cardioscan für dich gut. Sie erstellt dir 7-Tages-Pläne inklusive deines geplanten Gewichtsverlusts. Dazu gibt es eine große Auswahl an Vorschlägen für deinen Speisenplan: Du kannst zwischen verschiedenen Ess-Richtungen (Fisch, Fleisch, Suppe, Salat etc.) wählen und bekommst dann gesunde Rezepte. Dazu gibt es, deinem Fitnesstand entsprechende, Sportideen, die dich motivieren können, dich gerne und mehr zu bewegen.

Die App Vicoach by cardiosan ist für iOS und Android verfügbar.

Ernährungs-App 7: „Peta Zwei“ hilft Veganern beim Einkauf

Das vegane Angebot ist Supermärkten, Discountern und Bioläden wird immer größer. Ob ein Produkt vollkommen vegan ist, ist auf den 1. Blick aber nicht immer zu erkennen. Hier hilft die kostenlose Einkaufsguide-App „Peta Zwei“

Die Veganer-App informiert über vegane Neuheiten, versammelt Infos zum veganen Leben und hilft, überall vegane Produkte zu finden. So kannst du zu Hause und unterwegs auf einen Blick erkennen, ob ein Produkt vegan ist oder nicht – und welche veganen Alternativen es zu dem Produkt gibt. Zu den tausenden veganen Produkten in der App kannst du dazu auch jederzeit neue einreichen– dadurch wächst der vegane Einkaufsguide kontinuierlich weiter.

Die App Peta Zwei ist für iOS und Android verfügbar.

Ernährungs-App 8: „Ernährung Pro“ – ideal für Diabetiker

Einen guten Überblick über Lebensmittel verschafft die App „Ernährung Pro“: In einer Nährwert-Tabelle siehst du mehr als 2000 Lebensmittel, inklusive spezieller Informationen für Diabetiker, wie z.B. Broteinheiten, Kohlenhydrateinheiten, sowie glykämische Werte. 

Dazu kannst du ein Ernährungs-Tagebuch führen und auch zum Beispiel deinen persönlichen täglichen Kalorienbedarf, unterteilt in Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate, ermitteln. 

Vorteil von Ernährung Pro: Die App läuft ohne Benutzerkonto, du kannst also ohne Anmeldung direkt starten. Kosten: Für einmalig 1,09 Euro gibt es alle Inhalte, dazu kostenfreie Datenbank- und App-Updates.

Die App Ernährung Pro ist für iOS und Android verfügbar.

Ernährungs-App 9: „Low Carb Club“ – für genussvolles Abnehmen

Die Low Carb-Ernährung liegt voll im Trend – und das aus gutem Grund: Mit kaum einer Ernährungsumstellung kannst du so einfach eine langfristig Gewichtsabnahme erreichen. Aber bedeutet Low Carb auch low Genuss? Überhaupt nicht!

Wie lecker und abwechslungsreich die Low Carb-Küche sein kann, zeigt dir die Ernährungs-App “Low Carb Club“. Hier findest du hilfreiche Tipps rund um die Low Carb-Ernährung. Zudem gibt’s viele Rezepte für leckere und gleichzeitig schnelle Low Carb-Gerichte sowie individuelle Low Carb-Wochenpläne für deine persönlichen Ziele.

Im Jahresabo kostet der Low Carb Club 2,50 € im Monat. Als Mitglied im Low Carb Club hast du dann unter anderem Zugriff auf zahlreiche Ernährungspläne, mit denen du deinen Alltag easy low carb gestalten kannst. Zudem bekommst du hunderte Low Carb-Rezepte für jeden Geschmack und für besondere Anlässe sowie Zugriff auf alle Ausgaben des Low Carb Print-Magazins.

Die App Low Carb Club ist für iOS und Android verfügbar.

geschrieben von
Mehr von Anke Rottmann
Protein-Power: 10 Fakten zu Eiweiß
Sie helfen beim Abnehmen, fördern den Muskelaufbau, transportieren Sauerstoff und helfen dem...
weiterlesen